Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Produktion und Fertigung

Bilderandi / Pixabay

Das Fernstudium zum Wirtschaftsingenieur für Produktion und Fertigung vermittelt Ihnen das grundlegende Wissen und die nötigen Kompetenzen, um die Industrie in die Zukunft führen zu können. Mit gezielter Modernisierung und Digitalisierung der Wirtschaft können Sie die Industrie 4.0 mitgestalten.

Die Schwerpunkte des Studiengangs liegen auf der Produktion und Fertigung. An diese Bereiche werden im Zuge der Digitalisierung besondere Anforderungen gestellt, die sowohl technisch als auch ökonomisch durchdacht und einwandfrei sein müssen. Im Studium zum Wirtschaftsingenieur mit der Spezialisierung auf Produktion und Fertigung erlangen Sie in anwendungsorientierten Kursen die notwendigen Kompetenzen, um die Zukunft Ihres Unternehmens als Führungskraft mitzugestalten und zu lenken.

Direkt zu Onlineplus.de wechseln

Voraussetzungen

Um den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Produktion und Fertigung (B.Eng.) belegen zu können, ist ein Abitur oder Fachabitur vorzuweisen. Alternativ reicht auch eine geeignete Meisterprüfung im wirtschafts-technischen Bereich oder ein vergleichbarer Berufsabschluss aus, um dieses Bachelorstudium zu beginnen. Können Sie weder Abitur oder Fachabitur noch einen Meisterabschluss nachweisen, gibt es die Möglichkeit, eine Hochschulzugangsprüfung abzulegen.

Beginn und Dauer:

Unabhängig von festgelegten Semestern können Sie das Fernstudium jederzeit aufnehmen, bleiben dadurch in der Entscheidung zum Studium flexibel und haben keine Wartezeiten. Für 4 Wochen können Sie den Studiengang kostenlos testen. Insgesamt ist auch die Studiendauer flexibel. Die Regelstudienzeit beträgt 36 Monate, allerdings können Sie auch für maximal 72 Monate studieren, wenn Sie das Fernstudium berufsbegleitend durchführen möchten.

Studieninhalte

Das Studium zum Wirtschaftsingenieur für Produktion und Fertigung beinhaltet sowohl technische als auch wirtschaftliche Module, die Sie auf einen zukunftsweisenden Job vorbereiten. Sie erlernen die Grundlagen in Bereichen wie Mathematik, Informatik und BWL. Gleichzeitig können Sie sich in Wahlmodulen aber auch spezialisieren, um Ihr Vorwissen zu festigen oder neue Kompetenzen zu erlangen, die Ihren Interessen entsprechen. Die einzelnen Module werden in Online-Kursen belegt und mit unterschiedlichen Prüfungen abgeschlossen. Die Modulabschlussprüfungen können in Form von Klausuren oder Hausarbeiten und Essays abgelegt werden. Die Grundlagen des Studiums verhelfen Ihnen zu einem umfangreichen Verständnis über technische und ökonomische Voraussetzungen für die Industrie 4.0.

Technik

Im technischen Bereich belegen Sie Module, die Ihnen die Themen Industrierobotik, Finanzwirtschaft und Controlling ebenso vermitteln wie die wichtigen Themengebiete über Maschinenelemente für Wirtschaftsingenieure, Produktion und Logistik. Hierfür steht Ihnen ein virtuelles Labor zur Verfügung, in dem Sie das Gelernte direkt anwenden können.

Wirtschaft und Recht

Als Wirtschaftsingenieur für Produktion und Fertigung benötigen Sie grundlegendes Wissen über Wirtschaftsrecht. Kurse im Bereich BWL und VWL sind daher ebenso fakultativ wie das Recht für Wirtschaftsingenieure und -informatiker. Zudem erlernen Sie in den wirtschaftlichen Modulen auch die notwendige Buchhaltung und Kostenrechnung sowie wichtige Messtechniken und Prozedere der Automatisierung. Abgerundet werden die Module durch die Grundlagen in der Informatik und Programmierung sowie der Digitalisierung und Elektrotechnik.

Spezialisierungen

Der Studiengang enthält neben Kursen im Wirtschaftsenglisch und den Grundlagen für das Projektmanagement auch diverse Spezialisierungen, die Sie zu einer zukünftigen Führungskraft qualifizieren. Hierbei können Sie sich dazu entscheiden, welchen Weg Sie gehen wollen und welcher Bereich der Produktion und Fertigung Ihr Fachgebiet werden soll.
Sie können sich beispielsweise auf das Management von verschiedenen Bereichen konzentrieren und sowohl Prozessmanagement als auch Innovations- und Technologiemanagement oder Produktmanagement wählen. Gleichzeitig können Sie aber auch mehr über die C-Techniken oder die Fabrikplanung lernen. Mit dem Technischen Vertrieb und den Logistiksystemen spezialisieren Sie sich schließlich in einem weiteren Zweig der Produktion. Von diesen sieben Modulen sind vier zu belegen, sodass Sie sich Ihre Spezialisierung flexibel und nach Ihren Interessen aussuchen können. Dadurch können Sie das Wissen aus dem Grundstudium erweitern oder Ihre Kompetenzen in Ihrem Job fördern.

Abschlusstitel

Das Fernstudium wird durch eine Bachelor-Thesis abgeschlossen. Diese umfasst etwa 35-40 Seiten. Das Thema wählen Sie selbst, um zu zeigen, dass Sie sowohl praxisorientiert als auch wissenschaftlich arbeiten können.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Module und der Bachelorarbeit erhalten Sie den Abschlusstitel „Bachelor of Engineering“, mit dem Sie sich für führende Positionen im Bereich Logistik, Marketing und Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung qualifizieren.

Weblink

Onlineplus.de
Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Produktion und Fertigung
4 (80%) 9 vote[s]