Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite » Wie studieren » Fernstudium

Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen

Ein Fernstudium ist ein Studium, das vollständig bzw. zum größten Teil über das Internet durchgeführt wird und bei dem das Internet als eine Art Lernplattform dient. Das Fernstudium hat sich in den letzten Jahren durch sowohl technische als auch pädagogische Neuentwicklungen radikal verändert. Mit Hilfe dynamischer Internetseiten, die direkte Vorlesungen, aber auch das Treffen in virtuellen Vorlesungsräumen ermöglichen, wurde für den Studenten ein Studienumfeld geschaffen, das dem einer Universität gleicht. Das Ziel ist es, dass der Student sein Studium von Zuhause aus betreibt. 

DAS FERNSTUDIUM UND SEINE MÖGLICHKEITEN

Viele deutsche Universitäten und Fachhochschulen bieten heute Fernstudiengänge an. Viele davon sowohl Vollzeit- als auch Teilzeitstudiengänge. Das Angebot reicht von kurzzeitigen Kursen bis hin zu einem abgeschlossenen Studium. Bereits in vielen Fakultäten lassen sich Fernstudiengänge finden. Dabei können die Kurse in ihrer gesamten Länge online abgehalten werden oder es finden auch sogenannte obligatorische Treffen während des Studiums vor Ort statt. Die obligatorischen Treffen machen aber nur einen sehr geringen Teil des gesamten Fernstudiums aus und dienen beispielsweise dazu Seminare und Prüfungen durchzuführen. Die Qualität, die ein Fernstudium bietet, ist die gleiche, wie die einer Universität. Das Gleiche gilt auch für den erlangten Abschluss.

VORAUSSETZUNGEN FÜR EIN FERNSTUDIUM

Wenn Sie sich für ein Fernstudium entscheiden, müssen Sie sich von vornherein im Klaren sein, dass das Lernpensum teilweise höher ist als bei einem Studium an einer Universität. Dieses müssen Sie insbesondere bedenken, wenn Sie neben dem Studium noch eine Teil- oder sogar Vollzeitarbeit ausüben. Ein Vollzeitstudium verlangt mindestens einen wöchentlichen Arbeitseinsatz von 40 Stunden. Vollzeit zu arbeiten, wäre daher nicht empfehlenswert. Das hängt jedoch von der Person selber und ihren Vorkenntnissen ab. Vorkenntnisse, die durch praktische Arbeitserfahrungen erworben wurden, können gleichzeitig nützlich für das Studium und eine Zeitersparnis beim Lernen sein. 

DIE VOR- UND NACHTEILE EINES FERNSTUDIUMS

Die Möglichkeit seine Zeit frei einzuteilen und überall, wo Internet zur Verfügung steht, studieren zu können, ist wohl der größte Vorteil des Fernstudiums. Der Student hat 24 Stunden am Tag Zugang zu seinem Studienmaterial, das aus Übungen, Tests, aufgezeichneten Vorlesungen und weiteren Lernmitteln besteht. Diese Flexibilität fordert jedoch eine höhere Motivation beim Lernen. Schnell kann es vorkommen, dass man eine Aufgabe verschiebt und letztlich völlig vergisst. Deswegen ist es äußerst wichtig sein Studium auf eine effektive Weise zu planen und zu strukturieren. Viele Studenten wählen ein Fernstudium, weil sie besser ihre Familie und Arbeit in Einklang bringen können und vergessen dabei, dass ein Studium nicht in der Freizeit absolviert werden kann. Ein Fernstudium ist genauso fordernd wie ein Universitätsstudium. Aber auch bei einem Fernstudium werden Sie nicht alleine gelassen. Bei Fragen und Problemen können Sie immer mit ihren Kommilitonen und Hochschullehrern online kommunizieren. Informieren Sie auch ihre nähere Umgebung, wie Ihre Familie und Ihre Arbeitsstelle, dass Sie studieren. Das motiviert einen durchzuhalten und sorgt für Verständnis bei den anderen. 

Das Fernstudium wird sich weiter durchsetzen und durch die ständigen Verbesserungen eine immer häufiger gewählte Alternative zum Universitätsstudium sein. Auch wenn nach wie vor viele deutsche Universitäten das Fernstudium nur als Zusatz zum regulären Studium nutzen, so werden schon in Zukunft mehr Hochschulen ihre Fernstudienangebote in den verschiedenen Fakultäten erweitern. 

Lesenswertes zum Fernstudium: